#1

Lagebericht 1. und 2. Frauen

in Spielberichte 13.03.2006 16:27
von Fred
avatar

Hier wieder der Artikel, den ihr im Programmheft der A-Jugend findet:

1. Frauen weiter mit Höhen und Tiefen - 2. Frauen marschieren von Sieg zu Sieg und erobern Tabellenführung

Dem Team der 1. Frauenmannschaft gelang es auch in den letzten beiden Spielen leider nicht, die notwendige Konstanz und Stabilität zu finden, um mal wieder eine kleine Serie starten zu können. Nachdem man noch in der Vorwoche Eintracht mit 40:22 abfertigte kassierten unsere Damen beim Tabellenschlusslicht EBT postwendend eine enttäuschende 23:28 Niederlage.
Dabei kann man den Mädels wohl aber nicht mangelnden Kampfgeist und Einsatzbereitschaft vorwerfen, der Wille war schon da, zumal gegen EBT nur eine Wechselspielerin auf der Bank saß. Zur Zeit unterlaufen einfach zu viele Fehler im Spielaufbau sowie Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheiten bei der Chancenverwertung, die immer wieder bessere Ergebnisse zunichte machen. Dennoch heißt es gerade jetzt Kopf hoch! Schreiben wir es einfach der zurückliegenden harten Saison und der dünnen Spielerdecke zu und sind um so mehr stolz auf das bisher Erreichte. Denn immerhin stehen unsere Mädels als Aufsteiger in ihrer ersten Verbandsligaspielzeit wohl auch nach dem letzten Spieltag noch auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Dazu erst einmal unser Respekt und herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen sowohl der 1. als auch der 2. Mannschaft, die durch doppeltes Spielen immer wieder dazu beigetragen haben.

Besser läuft es dagegen bei den Damen unserer 2. Frauenmannschaft, die nun bereits ihr 7. Spiel in Folge souverän siegreich gestalten konnte und mittlerweile die Tabellenführung erobert hat (allerdings hat Rehberge 1 Spiel weniger). In der Vorwoche fegten die Mädels Eintracht I I I mit 31:8 aus der Halle, am letzten Spieltag gewann man beim Mitkonkurrenten EBT I I I mit 23:17. Beeindruckend ist dabei das dominierende Auftreten unseres 2. Teams, das den gegnerischen Mannschaften in der derzeitig bestechenden Form kaum den Hauch einer Chance ließ. Hervorzuheben ist dabei die tolle Stimmung und mannschaftliche Geschlossenheit, die dieses Team auszeichnet. Eine starkes Abwehrbollwerk (nur 81 Gegentore in 7 Spielen bei 161 selbst erzielten Toren/+80, wobei noch unzählige Chancen nicht genutzt werden konnten – nur so`ne kleine Kritik nebenbei…), zumal wichtige Feldspielerinnen zusätzlich für unsere verletzte Torfrau in die Bresche springen mussten, sind wohl eindrucksvoller Beweis dafür. Doch genug des Lobes, was nützt das alles, wenn man die Spannung und Konzentration jetzt nicht in die beiden letzten Spiele hinüber rettet?
Am kommenden Wochenende kommt es nun nämlich zum ersten echten Endspiel um den Aufstieg gegen Rehberge I I (19.3., 17:00 Uhr, Seelenbinder-Halle). Sollte die Siegesserie halten (und nur dann!) ist man alleiniger Spitzenreiter und fährt am letzten Spieltag zum zweiten Endspiel-Kracher zu Humboldt, die im letzten Spiel schon Nerven zeigten und überraschend verloren haben. Dort würde dann schon ein Unentschieden reichen, um die Saison als Spitzenreiter zu beenden und in die Stadtliga aufzusteigen. Wir hoffen, dass uns bei diesem Vorhaben möglichst viele Rotationer unterstützen können. Auch wenn es „nur“ unser 2. Team ist, haben sich unsere Power-Frauen das verdient. Alles Gute!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Benjamin Sondheimer
Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 4915 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen