#1

rotation-psv

in Regionalliga mA-Jugend 21.11.2005 20:41
von marko
avatar

tja um es mal kurz zu sagen wenn sich jeder mal um sich gekümmert hätte und nicht mit sachen die den trainer
angehen beschäftigt(aufstellung,deckung usw. ne david) hätte man dieses spiel auch gewinnen können,denn daran lag es ganz klar und deutlich in der 1. hz (denn gabor hat alle tore in der 1.hz auf grund von fataler deckungsfehler gemacht und nicht ein freiwurftor...!!!)
und jedesmal 5 tore oder mehr aufholen geht nicht.man darf gar nicht erst soweit in rückstand geraten,
dann kann man dieses spiel, wie gesagt, auch für sich entscheiden.
aber letztendlich hat man bei psv gesehen wo es halt drauf ankommt,wenn es spielerisch nicht klappt,
kampf und wille und das hatten am so. die psv und nicht wir....


nach oben springen

#2

RE: rotation-psv

in Regionalliga mA-Jugend 23.11.2005 17:09
von fan
avatar

Das die A Jugend aus dem Keller heraus will und dies nur mit einem Sieg gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg gehen kann war nur ein Punkt der dieses Spiel für beide Teams so wichtig machte. Hinzu kam das es ein echtes Derby war, da beide Mannschaften in unmittelbarer Umgebung trainieren und in den letzten Jahren konstruktiv zusammenarbeiteten. So trainierten beide Trainer in der letzten Saison zusammen das Juniorteam und zusätzlich spielen noch drei ehemalige SG´er bei der gastgebenden Mannschaft mit. Also ging es nicht nur um zwei wichtige Punkte für die Saison 05/06 sondern auch darum wer die Nr.1 im Revier ist. Den besseren start in die Saison erwischten die Rotationer die gegen Spandau und Cottbus punkten konnten, wogegen das Juniorteam dort patzte. So zeigt sich das die Gastgeber noch vor den SG´ern in der Tabelle stehen und sich nach dem Spiel zwar nix ändern wird, doch ist die Saison noch lang und die Regionalliga ist nicht die Oberliga Berlin.


In der ersten Hälfte der Partie begannen die SG´er dann auch konzentriert und gingen gleich mit 2:0 in Führung bevor die Rotationer zu ihrem ersten Erfolg kamen. Die Gastgeber nahmen zwar Gabor Langhans von Anfang bis Ende des Spiels in Manndeckung, doch hatten die Rotationer ihn zu keiner Zeit im Griff. Hinzu kam, dass Georg Henke, Dustin Höfer und Toni Büttner genug Platz auf der linken Seite hatten und dort im Zusammenspiel mit dem Kreis ihre Tore machen konnten. Entscheidend für die erste Hälfte zeigte sich aber die gut stehende Abwehr, so dass der Gastgeber lediglich dreizehn Tore erzielen konnte. Abgefangene Bälle taten ihr übriges und so kam Lansana Teuber immer wieder zu guten Gegenstößen. Am Ende der ersten Halbzeit stand es dann auch verdient 19:13 für das Juniorteam.

In der zweiten Halbzeit stotterte der Angriff etwas und gerade im Abschluss wurden mehrer 100% vergeben. Die SG´er hielten aber bis zwei Minuten vor Schluss immer einen sicheren drei bis vier Tor Vorsprung. Zum Schluss setzte der Gastgeber noch mal alles auf eine Karte, konnte das Ergebnis aber nur noch auf den Endstand von 31:29 verkürzen.

Hoffen wir das sich der Aufwärtstrend in den folgenden Spielen fortsetzt und das Juniorteam noch vor Halbserie einige Plätze gut machen kann.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Benjamin Sondheimer
Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 4915 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen