#1

Zwote bei Hbfr. Pankow - Am Ende zählen die zwei Punkte

in Spielberichte 15.09.2014 13:27
von wehrmann1 • Very Cool-User | 19 Beiträge

„Katastrophal“, „Drecksspiel“, „einfach vergessen“ – und das waren nur drei Aussagen zu unserem Gastspiel bei den Handballfreunden aus Pankow. Doch was der geneigte Leser jetzt als Beschreibung einer Niederlage interpretieren könnte, sind tatsächlich Äußerungen, die nach einem Sieg entstanden.

Schon der Beginn verlief sehr stotternd. Hinten wirkten wir unsortiert. Dieses Mal schien es vor allem die fehlende Absprache zwischen Innenblock und den Halben zu sein. Besonders der Halblinke der Pankower warf sich warm und netzte ein ums andere Mal ein. Apropos warm werfen. Unser Gegner hätten sich das Einwerfen seines Torwarts am heutigen Tage sparen können, denn das übernahmen wir direkt mal. Mehrere klare Chancen wurden leichtfertig vergeben. Generell stimmte der Spielfluss im Angriff nicht so recht. So entwickelte sich eine zähe Partie mit ständigen Führungswechseln (0:1, 2:1, 2:3, 4:3, 6:5).

Mit zunehmender Spieldauer schienen wir so langsam ins Match zu finden. Durch einen 3:0-Lauf eroberten wir uns die Führung (7:6, 7:9) und bauten diese kontinuierlich aus (8:11, 10:14). Im Angriff wurde nun etwas besser durchgespielt und vor allem getroffen. Und auch die Abwehr steigerte sich. Einzig den Rückraumlinken bekamen wir nicht wirklich in den Griff. Sieben der Elf Pankower Tore aus Halbzeit Eins gingen auf sein Konto (am Ende satte 13 Treffer). Nur ein Thema in der Kabinenansprache des Coaches.

Im zweiten Durchgang sollte es dann genau andersrum laufen. Dank eines starken Starts erspielten wir uns eine komfortable 7-Tore-Führung (11:16, 12:17, 12:19) und behaupteten diese durch das ein oder andere leichte Tor (14:21, 15:22). Mit diesem sicheren Vorsprung im Rücken stellten wir das Spielen dann mehr oder weniger ein. Im Angriff waren es zumeist Einzelaktionen, die zu Abschlüssen führten und wenn es mal welche gab, wurden diese meist vergeben. Insgesamt kamen wir auf „sensationelle“ 21 Fehlwürfe. Macht man nur die Hälfte der 100%igen Chancen rein, gewinnt man hier mit einem Unterschied von mindestens 10 Toren. Zu unserem Glück hatte Pankow an diesem auch nicht wirklich vom Zielwassertopf getrunken. So verkürzten die Handballfreunde zwar nochmal auf 4 Tore (18:22, 19:23, 21:25), doch dabei blieb es dann auch (Endstand 22:26).

Eine verkehrte Welt im Vergleich zur Vorwoche. Gegen OSF III hatten wir größtenteils gut bis sehr gut gespielt, standen am Ende aber mit leeren Händen da. Diesmal zeigten wir zu weiten Teilen des Spiels eine unterirdische Leistung, konnten zum Schluss aber dennoch zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Statistik: Thies, Sören – Lukas (3), Matze (5), Paul (1), Daniel (1), Thomas (2), Sebastian (2), René (1), Micha (1), Tobi (4), Tim (1), Pete (5)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Barbara Ogier
Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 4915 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen