#1

Spielbericht 1. und 2. Frauenmannschaft

in Spielberichte 25.10.2005 17:10
von Co-Chef Fred
avatar

TMBW Berlin II - Rotation I 24:22 (14:9)
Adler Tempelhof II - Rotation II 13:13 (6:8)


Wieder dicht dran, doch auch weiterhin warten unsere Rotation-Mädels auf den ersten Sieg

Auch der dritte Spieltag lief ähnlich unglücklich wie bereits die ersten beiden Spiele.
Die erste Mannschaft geriet bei TMBW schnell durch viele technische Fehler mit 6 Toren in Rückstand (15.). Danach konnte man sich ein wenig stabilisieren und das Spiel bis zur Pause ausgeglichener gestalten, der Rückstand betrug aber immer noch 5 Tore (9:14).
In der zweiten Spielhälfte sah man dann wieder eine aufopferungsvoll kämpfende und toll aufspielende Truppe, die sich Tor um Tor herankämpfte und sogar in der 45. Minute den Ausgleich schaffte (21:21). Doch dann schlichen sich wieder unnötige Unkonzentriertheiten ein, wohl bedingt auch durch den hohen Kräfteverschleiß bei der Aufholjagd. Statt selbst in Führung zu gehen, zahlreiche Möglichkeiten dazu hatte man, oder das Unentschieden zu halten, gestattete man dem Gegner 3 leichte Tore. Am Ende standen unsere Mädels wieder mit leeren Händen da und alle waren sehr enttäuscht, denn die ersten Punkte wären greifbar gewesen. Aber das kennen wir ja nun schon, die letzte Konsequenz oder einfach nur noch ein bischen mehr Glück fehlt zur Zeit halt. Das aber werden sich die Mädels schon wieder zurückholen, vielleicht ja auch schon im ersten Heimspiel am 30.10. um 10:00 Uhr in der Seelenbinder-Halle mit eurer Unterstützung?

Auch der zweiten Mannschaft erging es wieder ähnlich. Bei den starken Tempelhofern sahen wir über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Niveau, wo am Ende wohl jedoch wie schon im letzten Spiel ein Sieg verschenkt wurde. In der ersten Hälfte wechselte die Führung zunächst hin und her (5:5, 20.). Dann steigerten sich unsere Mädels und konnten mit einem 2 Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen (8:6). Nach der Pause hatte man dann lange das Gefühl, dass unser Team immer besser ins Spiel kam und das Geschehen bestimmt. Zwischenzeitlich führte man mit 4 Toren (10:6). Doch dann auch hier wieder unverständlicherweise das alte Lied. Man wurde unsicherer und machte den Gegner wieder stark, der kurz vor dem Ende dann sogar mit 1 Tor in Führung ging. Zum Glück gelang dann noch der Ausgleich und man konnte einen Punkt retten. Doch darüber waren wohl nur die Tempelhofer glücklich, denn dies hätte man eigentlich nicht zulassen dürfen.

Fazit: Trotz des letztlich etwas enttäuschenden Ausganges der beiden Spiele merkt man unseren Mädels doch an, dass sie trotz großer Verletzungssorgen durchaus mithalten können, teilweise sogar besser spielen als ihre Gegner. Leider fehlt jetzt noch die nötige Sicherheit und Konzentration, Lockerheit und Selbstbewusstsein (Woran das liegt? wir wissen es nicht…)
Also Mädels, ihr könnt es zwar nicht mehr hören, aber trotzdem: Kopf hoch, kein Grund zur Verzweiflung, denn der derzeitige Tabellenstand entspricht nicht eurem Können! Packt es also an und erkämpft euch im nächsten Spiel das Glück zurück und den so wichtigen ersten Sieg. Viel Glück!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Benjamin Sondheimer
Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 4915 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen