#1

Spielbericht 1. und 2. Frauen

in Spielberichte 20.09.2005 23:25
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Fehlstart mit Hoffnung, denn die am Ende deutlichen Niederlagen täuschen doch etwas

Verbandsliga: Pro Sport – Rotation I 29:24 (18:10)

Bezirksliga A: HC Pankow II – Rotation II 25:19 (12:13)

Leider starteten beide Frauenteams mit schmerzlichen Niederlagen in die neue Saison, die jedoch deutlicher ausfallen, als sie in Wirklichkeit waren. So fehlten letztlich bei beiden Mannschaften in den letzten 5 Minuten, auch bedingt durch große Personalsorgen (Urlaub und Krankheit), nur etwas Glück und vor allem Kraft, die nach aufopferungsvollem Kampf am Ende fehlte.

Die erste Mannschaft traf gleich auf die junge und sehr spielstarke Truppe von Pro Sport. Die anfängliche Nervosität als Aufsteiger in Berlins höchste Spielklasse drückte sich bei unseren Spielerinnen in zahlreichen technischen Fehlern aus, trotzdem konnte man zunächst gut mithalten 5:6 (10.), doch dann brach das Spiel völlig zusammen. Viele Fehlabspiele luden den Gegner zu zahlreichen schnellen Toren ein. Und dann auch das noch! Eine aus unserer Sicht desolate und einseitige Schiedsrichterleistung sowie die rote Karte unserer Spielmacherin (16.) führten zusätzlich zu einer völligen Verunsicherung. Bei Spielerinnen und Trainern (die sich für die kassierte 2 Minuten Strafe nochmals bei den Mädels entschuldigen und Besserung geloben) lagen die Nerven blank. Nichts ging mehr, so dass man zur Halbzeit mit 10:18 Toren fast aussichtslos in Rückstand lag.
Die Pause nutzten dann alle dazu, sich auszusprechen, den Frust abzulegen und sich auf einen Neuanfang einzuschwören. Denn so sollte doch wohl nicht der Start in die Verbandsliga-Saison aussehen! Und dann standen unsere Mädels tatsächlich wieder so auf dem Parkett, wie wir sie kennen, mit ROTATION-POWER! Schritt für Schritt spielte und kämpfte man sich wieder heran und beherrschte nun sogar phasenweise den Gegner. Schließlich fehlte dann tatsächlich nur noch ein einziges Tor - 23:24 (50.), 24:25 (55.), doch bis zum Ausgleich reichte es leider doch nicht mehr. Der Kampfgeist und die Aufholjagd kostete zu viel Kraft, so dass sich in den letzten 5 Minuten wieder zahlreiche Fehler einschlichen, die der Gegner gnadenlos ausnutzte. So stand dann am Ende die deutliche Niederlage. Dennoch, die zweite Hälfte zeigt, dass wir ein starkes Team haben, das noch einigen Mannschaften das Fürchten lehren wird, vielleicht ja schon am Samstag gegen Ajax?

Auch die zweite Mannschaft musste sich beim HC Pankow nach einer lobenswert kämpferischen Leistung, durch Krankheit geschwächt hatte man kaum Wechselmöglichkeiten, geschlagen geben. Über 50 Minuten hielten die Mädels das Spiel offen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen, die Führung wechselte ständig. Zur Halbzeit führte unser Team mit 13:12 Toren, doch schon jetzt war zu befürchten, dass am Ende die Kraft über Sieg oder Niederlage entscheiden könnte. Zu Beginn der zweiten Hälfte war man dann leider schon etwas unkonzentriert und gestattete dem Gegner 4 unnötige Tore (13:16). Danach besannen sich die Mädels dann wieder, konnten das Spiel an sich reißen und weitgehend ausgeglichen gestalten. Doch wie schon angedeutet reichten die Kräfte dann doch nur bis zur 50. Minute. Beim Spielstand von 19:20 konnte dem Gegner dann nichts mehr entgegengesetzt werden, der schließlich am Ende zu leichten Toren kam, so dass auch hier eine scheinbar deutliche Niederlage auf dem Papier steht.

Fazit: Kein Vorwurf an unsere Mädels – im Gegenteil, es heißt Kopf hoch! Beide Mannschaften haben großes Kämpferherz bewiesen, was noch !!! nicht belohnt wurde. Aber wir Trainer sind und sicher, das wird sich schon bald ändern – mit den Mädels von Rotation könnt ihr schon bald wieder rechnen….


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Benjamin Sondheimer
Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 4915 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen